Generalversammlung 2012 - Sportverein Udligenswil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Generalversammlung 2012

Generalversammlung
27. Generalversammlung 2012
Samstag, 28. Januar 2015, 17:30 Uhr

Suppenraum, Bühlmatt-Schulhaus, Udligenswil
Gemütlicher Teil: 19:00 Uhr
Apero im Bühlmattsahl, anschliessend Nachtessen,
zusammen mit unseren Partnerinnen/Partner.
Einladung GV als PDF

Jahresprogramm als PDF



Eine tolle Nacht embrüff und embrii

Am 28. Januar ging es 17:30 Uhr embrüff in den Bühlmattsaal und embrii in den Suppenraum zur 27. ordentlichen GV. Der Vorstand stellte sich den Vereinsmitgliedern, rapportierte die vielfältigen Jahresaktivitäten und „Noch-Präsident“ Hans-Ruedi arbeitete sich durch das akribisch präzise Drehbuch. Vorne links und hinten rechts walteten die Stimmenzähler ihres verantwortungsvollen Amtes und stellten durchwegs Einstimmigkeit in allen traktandierten Geschäften fest.
 
Wiederum embrüff im Foyer, fanden die Mitglieder der Gymnastik- und der Fitgymnastikriege ihre nicht minder sportlichen Partnerinnen. Vom feinen Walliser-Apéroplättli hin zu den hübsch rotweiss gedeckten Tischen war es nur ein kurzer Weg und eine fleissige Jubla-Leitercrew servierte feine Saisonsalate. In handlichen Pfännchen brutzelte man sich sein eigenes Raclette – scho bald überzog der feine Duft des geschabten (Wettbewerbsteilnehmer wissen: nicht geschmolzenen...) Käses als Hommage an die Vereinsreise 2011 ins Wallis ganz Udligenswil.
 
Für die Nomination des Ehren-Awards lief Markus "Salzgeber" Hofmann zur Höchstform auf. Der Saal war begeistert, als das noch unentdeckte Präsentationstalent etwas ungelenk - „Wie macht das der Salzgeber, wenn er gleichzeitig mit Mikrofon und Spickzetteln hantieren muss?“ - das rote Couvert seiner charmanten Assistentin öffnete. And the winner is: Hans-Ruedi Bürgi, der dem Verein 9 Jahre vorstand und diesen in vielen Belangen massgeblich prägte. Als Zeichen des Dankes konnte ihm ein symbolträchtiges Werk von Paul Ackermann übergeben werden. 

Schon bald widmete sich die Menge wiederum dem Raclette und den feinen Walliser Tropfen in Weiss und Rot. Ganz wie die Kantonsfahne – bloss diejenigen, die bei der Auflösung des Wettbewerbs von Leo Schwerzmann und Jürg Riesen ganz gut aufgepasst haben, wissen nun, wieviele Sterne sich darauf präsentieren.
 
Einen weiteren Höhepunkt bildeten die eindrücklichen Fotos der Erlebnisreise ins wunderbare Goms von 2011: Hängende Brücken, stotzige Felsen, in von Hand geflickten Schuhen lustvoll wandernde Uedliger , ein schier unmenschliches „embrüff und embrii“ der Mountainbiker, die sich die steilsten Hänge hoch mühten - und auch mal kopfüber wieder runter. Respekt!
 
Der musizierende „Alpenflitzer“ legte sich an der Orgel ins Zeug, Raclette-gestärkte Paare schwangen die Heidi-gestählten Tanzbeine zu rockigen Klängen und an den Tischen wurde fleissig diskutiert. Es bleibt ein unbestätigtes Gerücht, dass sich die letzten Heimkehrer erst in den frühen Morgenstunden von der zum Verweilen einladenden Sportbar im Bühlmattsaal verabschiedet hätten...
 
Text: Mario Lütolf
 










Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü